Zurück Startseite KFV
Kreisfeuerwehrverband Neu-Ulm

Online Berichte

Mit freundlicher Genehmigung der
Illertisser Zeitung

02.06.2019

Jedesheim: Unfall mit drei Motorädern und zwei Pkw

Ein weiterer Unfall mit einem schwer verletzten Motorradfahrer und hohem Sachschaden ereignete sich am Sonntagnachmittag gegen 15 Uhr bei Jedesheim an der Einfahrt von der Staatsstraße 2031 (Illertissen-Altenstadt) in den Autobahnzubringer S 2018.

Im Einsatz waren wie am Vorabend die Feuerwehren Jedesheim und Illertissen. Wie die Polizei ermittelte, wollte der Fahrer eines Seat-Pkw von der Autobahn kommend in die Ausfahrt zur S 2031 abbiegen. Dabei übersah er wohl zwei entgegenkommende Motorräder. Dem ersten Kradfahrer gelang es noch, auszuweichen; der zweite kam ins Schleudern und prallte gegen die Breitseite eines in der Einmündung wartenden Schweizer Opel-Pkw, sodass er stürzte. Sein Motorrad streifte noch einen neben dem Schweizer Auto wartenden Motorroller, das ebenfalls umstürzte.

Der Motorradfahrer wurde mit schweren, aber wohl nicht lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik eingeliefert; alle weiteren Beteiligten wurden erstem Anschein nicht verletzt, mussten aber von Rettungsdienst und Feuerwehr betreut werden. Der gesamte Sachschaden wird von der Polizei laut vorläufiger Schätzung mit 35000 Euro angegeben.

Der Zubringer wurde vom Autobahnkreisverkehr bis zur Zähringerstraße gesperrt; ebenso die von der S 2031 her kommende Auffahrt. Dadurch wurden die Staus in Illertissen und Umgebung, die von der Umleitung wegen des Jahrmarkts verursacht worden waren, noch verstärkt; ein Polizeihubschrauber machte Luftaufnahmen von der Verkehrssituation.

Text: wis / IZ-online

Bild: wis


 
AA_Jed-S2018-2031-2019-06-02-wis.jpg  

Mit diesem Bericht verknüpfte Feuerwehren
Illertissen  
Jedesheim