Zurück Startseite KFV
Kreisfeuerwehrverband Neu-Ulm

Online Berichte

Mit freundlicher Genehmigung der
Illertisser Zeitung

15.04.2019

Ritzisried: Vermisstensuche

Eine große Suchaktion hat am Samstagabend im Bereich des Bucher Ortsteils Ritzisried stattgefunden: Weil ein Mann vom nachmittäglichen Spaziergang mit seinem Hund nicht mehr nach Hause gekommen war, lief abends ein Einsatz an. Es bestand Anlass zu großer Sorge: Das Tier war allein zurück gekommen; von dem 60-Jährigen fehlte jede Spur.

Im Einsatz waren ab 22 Uhr etwa 45 Mitglieder der Feuerwehren Ritzisried, Buch und Illertissen. Sie wurden unterstützt von Einsatzkräften des Rettungsdienstes und der Rettungshundestaffeln aus dem Unterallgäu und aus dem Landkreis Günzburg, geleitet von der UG/SAN-EL (Unterstützungsgruppe Sanitäts-Einsatzleitung). Weitere Helfer wurden im Laufe des Abends auf der Anfahrt wieder zurück beordert, nachdem die Suche beendet war. Die Polizei war mit mehreren Streifen, einem Hundeführer und einem Hubschrauber im Einsatz.

Gegen 23 Uhr konnte der Mann vom Polizeihubschrauber aus mithilfe einer Wärmebildkamera schließlich auf dem Boden liegend entdeckt werden. Die Rettungskräfte konnten leider nur noch den Tod des 60-Jährigen feststellen. Eine Fremdeinwirkung wird nach derzeitigem Stand ausgeschlossen, sagte ein Sprecher der Polizeieinsatzzentrale im Kempten am Sonntagmorgen auf Anfrage unserer Redaktion.

Angehörige des Verstorbenen und einheimische Feuerwehrleute wurden im Ritzisrieder Gerätehaus zunächst von feuerwehreigenen PSNV-Kräften und anschließend von zwei Notfallseelsorgern betreut.

Nachdem die Fundstelle noch für die Bergung und die polizeilichen Ermittlungen ausgeleuchtet werden musste, wurde der Einsatz gegen 1.30 Uhr beendet.

Text: caj/wis/IZ - Bild: wis


 
AA_Ritz-Suchaktion-2019-04-13-wis.jpg  

Mit diesem Bericht verknüpfte Feuerwehren
Buch  
Illertissen  
Ritzisried