Zurück Startseite KFV
Kreisfeuerwehrverband Neu-Ulm

Online Berichte

Mit freundlicher Genehmigung der
Neu-Ulmer Zeitung

17.10.2008

Senden: Brand in Kraftwerk

44-jähriger Maschinenführer erleidet Rauchvergiftung Zum einem Kabelbrand mit starker Rauchentwicklung kam es heute Morgen kurz nach 6 Uhr in einem Sendener Kraftwerk am Kanal zur ehemaligen Spinnerei an der Hauptstraße. Der Maschinenführer hat ersten Ermittlungen nach einen zusätzlichen Generator eingeschaltet und wenige Minuten später Rauch aus einem im Boden laufenden Kabelkanal wahrgenommen. Der 44 Jahre alte Arbeiter ist mit Verdacht auf Rauchvergiftung in die Donauklinik eingeliefert worden. Im Einsatz waren neben der Sendener Polizei der Kriminaldauerdienst aus Memmingen und die freiwillige Feuerwehr. Über die Rettungsleitstelle Krumbach wurde ein Sanka angefordert. Ersten Schätzungen nach könnte sich der Schaden in Höhe von 40-50000 Euro bewegen. Die Ermittlungen der Krimialpolizei zur Ursache vor Ort dauern an.


 
Feuerwehr Senden  

 
Feuerwehr Senden  

Mit diesem Bericht verknüpfte Feuerwehren
Senden