Zurück Startseite KFV
Kreisfeuerwehrverband Neu-Ulm

Online Berichte

Mit freundlicher Genehmigung der
Neu-Ulmer Zeitung

29.05.2008

Illertissen: Mehrere Millionen Euro Schaden bei Großbrand

Illertissen (AZ/lby). Mehrere Millionen Euro Schaden sind in der Nacht zum Donnerstag bei einem Brand in einem holzverarbeitenden Betrieb in Illertissen entstanden. Ein Wachmann hatte gegen ein Uhr das Feuer entdeckt. vergrössern

Mehrere Hunderttausend Euro Schaden sind in der Nacht zum Donnerstag bei einem Brand in einem holzverarbeitenden Betrieb in Illertissen entstanden. Der Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes hatte bei seinem nächtlichen Kontrollrundgang Rauch aus einer Halle aufsteigen sehen. Nach Angaben des Kreisfeuerwehrverbandes Neu-Ulm kam es dann in dem Moment zu einer Staubexplosion, als der Wachmann den Notruf tätigte.

Eine circa 50 x 100 Meter große Halle sowie mehrere Holzsilos mit gelagerten Hobelspänen brannten fast vollständig nieder. Zudem breitete sich das Feuer auf zwei umliegende Gebäude des Betriebes sowie auf einen geparkten Lkw und zwei Anhänger aus. Verletzt wurde niemand.

Nach Angaben der Werksleitung beträgt der Schaden mindestens drei Millionen Euro. Die Brandursache ist bislang ungeklärt, so die Polizei.

Zur Brandbekämpfung rückten die Feuerwehren aus Illertissen und den Stadtteilen sowie die Nachbarwehren aus Altenstadt, Vöhringen und dem benachbarten württembergischen Dietenheim aus. Insgesamt waren 155 Feuerwehrleute mit 24 Fahrzeugen im Einsatz. Die Nachlöscharbeiten werden voraussichtlich noch den ganzen Tag über andauern.


 
Bild: Neu-Ulmer Zeitung  

 
Bild: Neu-Ulmer Zeitung  

Mit diesem Bericht verknüpfte Feuerwehren
Altenstadt  
Au  
Illertissen  
Jedesheim  
Senden  
Vöhringen