Zurück Startseite KFV
Kreisfeuerwehrverband Neu-Ulm

Online Berichte

Artikel von wis / BASF / Polizei

07.12.2018

Illertissen: BASF: Großer Alarm - kein Schaden

Großalarm am Donnerstagabend bei der BASF Illertissen: Mit dem Stichwort "Industriebrand - Alarmstufe B4" rief die Integrierte Leitstelle "Donau-Iller" in Krumbach gegen 19.20 Uhr die Feuerwehren aus Illertissen, Betlinshausen und Vöhringen, die Werkfeuerwehr BASF sowie Führungskräfte der Kreisbrandinspektion mit der "Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung", den BRK-Rettungsdienst mit mehreren Notärzten und Fahrzeugen und zwei Fachberater des Technischen Hilfswerks in den Einsatz.

Auf dem Gelände der " BASF Personal Care and Nutrition GmbH" an der Robert-Hansen-Straße war in einer Produktionsanlage bei Reparaturarbeiten an einem Vorratsbehälter der Inhalt - laut Polizei Sonnenblumenöl - in Brand geraten. Das führte zu Rauchentwicklung; die fünf in dem Gebäude beschäftigten Arbeiter begaben sich sofort unverletzt ins Freie. Dank des schnellen Feuerwehreinsatzes konnte der Entstehungsbrand schnell gelöscht und der Rauch niedergeschlagen werden. So bestand, wie Polizei und Werkleitung übereinstimmend berichten, zu keiner Zeit Gefahr für die Umwelt; vor allem auch, da es sich beim Brandmaterial um einen ungiftigen Stoff handelt. In der Anlage werden aus Pflanzenfetten - hier Sonnenblumenöl - Pflanzenfett-Ester hergestellt, die wiederum bei der Lebensmittelverarbeitung eingesetzt werden. Auch am Gebäude sowie an der Anlage, so berichtet die Polizei, sei kein Schaden entstanden.

Die im Bereitstellungsraum an der Robert-Hansen-Straße wartenden Rettungsdienstfahrzeuge und auswärtigen Feuerwehren konnten deshalb bald wieder abrücken. Nach etwas mehr als einer Stunde war der gemeinsame Einsatz der BASF-Werkfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Illertissen beendet. Insgesamt waren 75 Einsatzkräfte der Feuerwehr, 27 des Rettungsdienstes und zwei des THW sowie die Polizei Illertissen mit einer Streife vor Ort. Um 20.40 Uhr wurde per Lautsprecherdurchsage im ganzen Werk Entwarnung gegeben und mitgeteilt, dass alle Arbeiten wieder normal aufgenommen werden könnten.

Text und Bilder: wis


 
AA_BASF-2018-12-06-003.jpg  

 
AA_BASF-2018-12-06-007.jpg  

 
AA_BASF-2018-12-06-014.jpg  

 
AA_BASF-2018-12-06-015.jpg  

 
AA_BASF-2018-12-06-016.jpg  

Mit diesem Bericht verknüpfte Feuerwehren
BASF  
Betlinshausen  
Illertissen  
Vöhringen