Zurück Startseite KFV
Kreisfeuerwehrverband Neu-Ulm

Online Berichte

Mit freundlicher Genehmigung der
Illertisser Zeitung

19.11.2012

Illertissen: Spende für Wärmebildkamera von BASF für FF Illertissen

Mit einer großzügigen Spende ermöglichte die BASF Personal Care und Nutrition GmbH, Standort Illertissen, die Beschaffung einer neuen Wärmebildkamera für die Freiwillige Feuerwehr Illertissen. BASF trug damit den Löwenanteil der Kosten, zu deren weiterer Tilgung auch Fördermittel aus einem Sonderprogramm des Freistaates Bayern in Anspruch genommen werden konnten. Den Rest übernahm die Kasse des Feuerwehrvereins, und somit mussten von der Stadt Illertissen keinerlei Haushaltsmittel verwendet werden. Werkleiter Dr. Andreas Heidbreder (links) würdigte bei der Spendenübergabe die hervorragende Zusammenarbeit zwischen der Werkfeuerwehr BASF und der Freiwilligen Feuerwehr Illertissen. Deren Kommandant Erik Riedel (Mitte) dankte namens seiner Kameraden für die Spende und Werkfeuerwehr-Kommandant Michael Staudenhechtl (rechts) freute sich mit seinem Kollegen Erik Riedel über das neue hoch qualifizierte Einsatzmittel. Insbesondere bei der Personensuche in verrauchten Räumen leistet eine Wärmebildkamera lebensrettende Dienste, aber auch zum Auffinden von versteckten Glutresten nach Bränden ist das Gerät heute unverzichtbar. Schon die erste Wärmebildkamera der Illertisser Feuerwehr war vor mehreren Jahren durch eine Spende der BASF-Vorgängerfirma Cognis finanziert worden. Text und Bild: wis


 
AA_BASF-WBK-007.jpg  

Mit diesem Bericht verknüpfte Feuerwehren
BASF  
Illertissen