Zurück Startseite KFV
Kreisfeuerwehrverband Neu-Ulm

Online Berichte

Mit freundlicher Genehmigung der
Illertisser Zeitung

04.05.2012

Jedesheim: Täuschungsalarm

Kurz nach sieben Uhr wurden am Freitagmorgen die Feuerwehren aus Jedesheim und Illertissen in die Industriestraße des Stadtteils alarmiert: Dort war aus der Nachbarschaft eines Kunststoff verarbeitenden Betriebes per Notruf an die Integrierte Leitstelle „Donau-Iller“ in Krumbach „starke Rauchentwicklung“ gemeldet worden. Kurze Zeit später, als die Einsatzkräfte schon auf der Anfahrt waren, korrigierte der Anrufer die erste Meldung und teilte mit, dass der Rauch nun schwächer werde und dass es sich damit seiner Vermutung nach um eine Verpuffung gehandelt haben könnte. Die kurz danach eintreffenden Feuerwehren – Jedesheim mit zwei Fahrzeugen und der komplette Löschzug aus Illertissen – sowie Polizei und Rettungsdienst konnten allerdings überhaupt keinen Schaden feststellen, und auch in der Firma selbst konnte man sich nicht erklären, was zu dem Anruf geführt haben könnte. So wurde das Ganze unter dem Stichwort „Täuschungsalarm – Irrtum des Meldenden“ registriert und sämtliche Fahrzeuge und Mannschaften rückten wieder ab. (wis)


Mit diesem Bericht verknüpfte Feuerwehren
Illertissen  
Jedesheim