Zurück Startseite KFV
Kreisfeuerwehrverband Neu-Ulm

Online Berichte

Artikel von Wilhelm Schmid

29.06.2010

Werkfeuerwehr Cognis: Inspektion und Leistungsprüfung

Vorabveröffentlichung Bericht der Illertisser Zeitung

Die in dreijährigem Turnus anstehende Inspektion sowie eine Leistungsprüfung wurden bei der Werkfeuerwehr Cognis in Illertissen jeweils einwandfrei absolviert. Zur Inspektion durch Kreisbrandrat Alfred Raible und den zuständigen Kreisbrandmeister Matthäus Schütz hatte Kommandant Michael Staudenhechtl mit seiner Mannschaft zwei Übungen vorgeführt. Zunächst war die Rettung einer Person aus dem Löschwasser-Rückhaltebecken mit erschwertem Zugang Übungsziel, wobei nicht nur das Herausholen des Verunglückten mit der Schleifkorbtrage, sondern auch das Vorgehen unter Atemschutz und die Belüftung der Unfallstelle zu bewältigen waren. Danach wurde ein angenommener Brand im Lager mit Wasserwerfern, Sonderlöschmitteln und mehreren weiteren Rohren bekämpft. Am Tag danach legte eine Gruppe die Leistungsprüfung nach der Dienstvorschrift „Die Gruppe im Löscheinsatz“ ab. Hier bescheinigten die Schiedsrichter Wolfgang Staiger, Georg Thalhofer und Bernhard Nußbaumer ebenfalls das erfolgreiche Bestehen. Bei beiden Anlässen dankte Werkleiter Dr. Andreas Heidbreder, jeweils begleitet von mehreren Führungskräften des Cognis-Standortes Illertissen, den Aktiven für ihren erfolgreichen Einsatz.

Bildtext:

Eine Gruppe der Werkfeuerwehr Cognis absolvierte mit Erfolg die Leistungsprüfung. Im Bild von rechts nach links: Wolfgang Beccard, Florian Pascar, Wolfgang Spicka (Stufe 4, Gold-Blau), Martin Meicher, Stefan Pistel (Stufe 1, Bronze), Günter Zaha, Dieter Hietsch (Stufe 2, Silber), Markus Braunmiller (Endstufe 6, Gold-Rot) und Wolfgang Schütten (Stufe 4, Gold-Blau). Die Teilnehmer ohne Angabe einer Stufe waren als Ergänzungsteilnehmer tätig.


 
Bild: Wilhelm Schmid  

Mit diesem Bericht verknüpfte Feuerwehren
BASF