Zurück Startseite KFV
Kreisfeuerwehrverband Neu-Ulm

Online Berichte

Mit freundlicher Genehmigung der
Neu-Ulmer Zeitung

07.12.2005

Verkehrsunfall in Holzheim

Mutter von Zwillingen bricht bei Unfall beide Beine Kinder kommen wie durch ein Wunder unverletzt davon

Holzheim (rost).

Eine Mutter von Zwillingen ist gestern vormittag bei einem Verkehrsunfall in Holzheim schwer verletzt worden. Ihre beiden kleinen Kinder blieben nach Polizeiangaben wie durch ein Wunder unverletzt, als ein Auto durch einen Verkehrsunfall auf den Gehweg geschleudert wurde. Der 38-jährigen Mutter wurden dabei beiden Beine gebrochen.

Nach Polizeiangaben bog gestern vormittag gegen 10.30 Uhr eine 34 Jahre alte Frau aus Pfaffenhofen mit ihrem Auto von der untergeordneten Raiffeisenstraße nach links in die Hirbishofener Straße ab. Dabei übersah sie einen 63 Jahre alten Autofahrer, der ebenfalls aus Pfaffenhofen stammt. Beide Fahrzeuge stießen an der Kreuzung zusammen.

Der Wagen des 63-Jährigen wurde dabei auf den Gehweg geschleudert, auf dem zu diesem Zeitpunkt die Mutter mit ihren beiden Zwillingen im Kinderwagen unterwegs war. Die 38-jährige Frau wurde von dem Fahrzeug gegen eine Gartenmauer gequetscht. Dabei brach sie sich beide Beine. Ihre beiden etwa zweieinhalbjährigen Kinder überstanden den Unfall wie durch ein Wunder unverletzt, sagte gestern ein Sprecher der Polizeiinspektion Weißenhorn.

Die schwerverletzte 38-jährige Frau wurde nach der Erstbehandlung durch den Notarzt mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik gefolgen, die Zwillinge wurden in die Obhut von Verwandten gebracht. Der 63-jährige Autofahrer wurde nur leicht verletzt, die Unfallverursacherin kam mit dem Schrecken davon. Den Sachschaden an den Fahrzeugen schätzt die Polizei auf rund 13 000 Euro.

An die Unfallstelle waren vorsorglich auch die Feuerwehren aus Holzheim und Pfaffenhofen beordert worden.


Mit diesem Bericht verknüpfte Feuerwehren
Holzheim  
Pfaffenhofen